Adel Mexiko

prueba diabolica – prueba del Diabolo in Mexiko

 MEXIKO GESETZE / MEXICO LAWS, NORDAMERIKA GESETZE / NORTH AMERICAN LAWS  Kommentare deaktiviert für prueba diabolica – prueba del Diabolo in Mexiko
Jan 302019
 

prueba diabolica – prueba del Diabolo in Mexiko

der teuflische  Beweis“ hat eigentlich nichts mit dem Teufel zu tun in Mexiko , sondern mit dem Grundbuch Recht !
Diese Ausdrücke wurden gefunden bei den mexikanischen Verfassungsanwälten:
https://vlex.com.mx/tags/prueba-diabolica-jurisprudencia-3678791

und auf der Juristenseite von Mexiko
https://cristianaraos.com/2018/05/29/falsas-acusaciones-prueba-diabolica-populismo/

In Mexiko gilt das deklarative Recht bei Grundbucheintragungen.

Mangels Schulbildung von einfachen Leuten auf dem Land, kommt es manchmal vor, dass ein Grundeigentümer / Besitzer nie eine Grundbucheintragung vornahm, d.h. er / sie steht nicht im Grundbuch!

Und so muss er mittels einer „prueba diabolica“ beweisen, dass er/sie der rechtmäßige EigentümerIn / BesitzerIn ist!

Die „prueba diabolica“ = die „teuflischer Beweis /Probe, prueba del Diabolo = der Beweis des Teufels“  ist eigentlich kein Ausdruck den man in Gesetzestexten finden wird!
Denn eigentlich heißt „teuflisch“ auf spanisch „diabolica“ und Teufel auf spanisch = diablo !
Das Wort „Diabolo“ kommt eigentlich aus dem alt griechischen und bedeutet so viel wie: hinüberwerfen, durcheinander werfen, ich werfe hinüber, jonglieren !
Und irgendwie entstand in Mexiko der Ausdruck „pruebe diabolica“ !

Es ist der Nachweis von Titeln zurückverfolgt bis zum ursprünglichen Eigentümer des Grundstückes!

In den USA nennt man das „chain of titles“ = die Titelkette!

In Mexiko muss man Grundstücke, die keine Grundbucheintragung besitzen, an Hand von vorhandenen Titeln (Kaufverträge, Erbtitel, Schenkungsurkunden usw.) zurückverfolgen bis zur ersten „Inmatriculación“ – siehe bürgerliches Gesetzbuch Mexiko Artikel 3046 bis 3058
Grundstücke ohne Grundbucheintragung besitzen, das ist ein kompliziertes Thema in Mexiko !!
Ein „diabolisches“ Thema, wie man an den Beiträgen der Juristen sehen kann!?
Ein Jongleur Akt!

Auszug Artikel 3046 codigo civil federal Mexico
http://www.investment-portal.net/mexico/gesetzemx/buergerliches%20gesetzbuch%20mexiko.html

De la Inmatriculación

Artículo 3046.-
La inmatriculación es la inscripción de la propiedad o posesión de un inmueble en el Registro Público de la Propiedad, que carece (= mangelt) de antecedentes registrales.

= die „inmatriculación“ ist die erstmalige Registrierung von Eigentum oder Besitz einer Immobilie im öffentlichen Grundbuch, wenn es an vorherigen Eintragungen mangelt / fehlt!
Para cualquiera de los procedimientos de inmatriculación a que se refieren los artículos siguientes, es requisito previo que el Registro Público emita un certificado que acredite que el bien de que se trate no está inscrito, en los
términos que se precisen en las disposiciones administrativas que para el efecto se expidan.

El Director del Registro Público podrá allegarse información de otras autoridades administrativas.

El interesado en la inmatriculación de la propiedad o posesión de un inmueble podrá optar por obtenerla mediante resolución judicial o mediante resolución administrativa, en los términos de las  disposiciones siguientes:

I. La inmatriculación por resolución judicial se obtiene:
a) Mediante información de dominio, y

b) Mediante información posesoria.

II. La inmatriculación por resolución administrativa se obtiene:
a) Mediante la inscripción del decreto por el que se incorpora al dominio público federal o local un inmueble;

b) Mediante la inscripción del decreto por el que se desincorpore del dominio público un inmueble, o el título expedido con base en ese decreto;

c) Mediante la inscripción de un título fehaciente y suficiente para adquirir la propiedad de un inmueble, en los términos del artículo 3051 de este Código;

d) Mediante la inscripción de la propiedad de un inmueble adquirido por prescripción positiva, en los términos del artículo 3052 del presente Código, y

e) Mediante la inscripción de la posesión de buena fe de un inmueble, que reúna los requisitos de aptitud para prescribir, en los términos del artículo 3053 de este Código.

Ursprünglich stammt der Ausdruck „prueba del diabolo“ aus den Zeiten der Inquisition!

Siehe WIKI Spanien:
https://es.wikipedia.org/wiki/Prueba_diab%C3%B3lica

Tja, die Amis haben noch immer den Ku Klux Klan, und in Mexiko gibt es anscheinend Juristen, die Ausdrücke von den Inquisitoren verwenden – oder eben griechische Ausdrücke??

Denn die Grundprinzipien der Publizität in Mexiko beim Immobilienkauf sind:

Artículo 3007.-
Los documentos que conforme a este Código sean registrables y no se registren, no producirán efectos en perjuicio de tercero.
= Die Dokumente, die in diesem Gesetz als registrierbar aufgezählt werden (siehe Artikel 3005) , und wenn man diese Dokumente / Urkunden nicht registriert, dann haben sie keinerlei rechtliche Wirkung auf Dritte!

Artículo 3008.-
La inscripción de los actos o contratos en el Registro Público tiene efectos declarativos.
= Die Einschreibung / Einverleibung rechtlicher Akten oder Verträgen in das öffentliche Register, hat eine deklarative Wirkung!!

Dieser Ausdruck wird wohl nur in Mexiko noch verwendet, auf jeden Fall ist mir dieser Ausdruck „prueba diabolica“ in anderen spanisch sprechenden Ländern noch nie aufgefallen!

 

Siehe auch: Adel und Adelstitel verboten in Mexiko

 

Fragen Kommentare im Mexiko Forum

 



 

 

error: Content is protected !!