El Furbo

Admin WIPI

Mietrecht in Venezuela / tenant rights in Venezuela

 SUEDAMERIKA GESETZE / SOUTH AMERICAN LAWS, Venezuela Gesetze / Venezuela laws  Kommentare deaktiviert für Mietrecht in Venezuela / tenant rights in Venezuela
Dez 122019
 

Mietrecht in Venezuela / tenant rights in Venezuela

Seit 12. November 2011 gibt es in Venezuela ein neues Mietrechtsgesetz, entstanden unter HUGO CHÁVEZ FRÍAS !

Das Mietrecht und Pachtrecht ist auch in Venezuela im bürgerlichem Gesetzbuch geregelt!
Ab Artikel 1.579 bis Artikel 1628 !

Jedoch das neue Mietrechtsgesetz von 2011 hat seine neuen Besonderheiten, auf die sozial ärmere Schicht zugeschnitten!

Mehr Rechte für Arme, weniger Rechte für Immobilienspekulanten!

Beispiele des neuen Mietrechtsgesetzes in Venezuela:
Artikel 4:
La vivienda desocupada es contraria al interés social e implica una contribución tributaria especial para los propietarios…..
= Eine leerstehende Liegenschaft ist ein Gegensatz zum sozialem Interesse (bei uns auch!!) und hat eine spezielle Steuer für den Eigentümer zur Folge…. (sollte man auch bei uns einführen!)

Unter Artikel 5 werden dann 20 Punkte aufgelistet – vor allem um die Rechte von Mietern zu schützen, wie z.B. verbot von Diskriminierungen usw..!

Artikel 12
Prohibición del arrendamiento de viviendas inadecuadas = Verbot der Vermietung von untauglich, unbrauchbaren Wohnungen/ Liegenschaften – Bruchbuden darf man per Gesetz nicht mehr vermieten!! (In Österreich nennt man das ganz einfach Mietkategorie D-Klasse...!)

Artikel 14
De los anuncios en prensa = Zeitungsannoncen / Annoncen aller Art
verboten sind Anzeigen wie: keine Kinder, keine Jugendlichen, Keine Ausländer usw…!

Artikel 15 –
De la exhibición de los inmuebles = von der Vorstellung der Immobilien
artículo 15.

Se prohíbe el cobro de sumas de dinero por sólo exhibiro mostrar inmuebles en oferta para el arrendamiento. = Verboten sind Geldsummen (Vermittlungsprovisionen, Schmiergeld) nur um die Immobilie zu besichtigen !

La comisión por arrendar el inmueble deberá ser imputada al arrendador. = Die Provision zur Vermitllung eines Mietobjektes bezahlt der Vermieter!

El incumplimiento de este artículo será sancionado conforme a lapresente Ley. = Die Missachtung dieses Artikels wird sanktioniert nach diesem Gesetz (siehe Strafen Artikel 141)

Obligación de los arrendadores = Verpflichtung des Vermieters Artikel 22

Condiciones del inmueble = Instandhaltung der Immobilie – Artikel 33

Subrogación de los contratos = Untermiete Artikel 38

Del cobro indebido de los cánones = ungerechtfertigte Mietzuschläge Artikel 39

Prohibición del subarrendamiento y cesión = Verbot Untermiete Artikel 44

Derecho a la suscripción del contrato = Recht auf Unterschrift des Vertrages – öffentliche Urkunde Pflicht Artikel 46

Del canon de arrendamiento = Mietzins in Venezuela Artikel 47

Del registro de arrendatarios y arrendatarias = vom Mietregister Artikel 48

de los contratos = von den (Miet-)Verträgen ab Artikel 50

Duración de los contratos = Dauer von Mietverträgen in Venezuela Minimum 1 Jahr Artikel 51

artículo 67. Mietvorauszahlungen verboten!

Del recibo de pago = Zahlungsbestätigung für die Miete Artikel 69

Determinación del cálculo del justo valor = Festlegung des gerechten Mietzinses Artikel 73

De la fijación del canon = Festlegung des Mietzinses in Venezuela Artikel 77

Fórmula para la fijación del canon = Formel zur Mietzinsberechnung in Venezuela Artikel 78

de los desalojos = Kündigung , Räumung, Auszug

Causas para el desalojo = Fälle für Kündigung artículo 91.

Demanda por falta de pago = Zahlungsverzug Artikel 92

De las demandas = Mietklagen / Schlichtungsstellen ab Artikel 97

So ein Mietrechtsgesetz kann sich sehen lassen!

In Venezuela gibt es sogar ein Gesetz gegen „willkürliche Kündigung des Mietverhältnisses“!
Ley Contra el Desalojo y la Desocupación Arbitraria de Viviendas

 

Alle Gesetze von PORTUGAL

siehe auch: Mietrecht Italien

Mietrecht Spanien 

Illegale / ungültige Klauseln in Mietverträgen in Österreich / Diritti dell’Inquilino austriaco – clausole vessatorie – clausole abusiva Austria tenant rights – Unfair Contract Terms in tenancy agreement

Dez 102019
 

Mietrecht in Spanien Tenant rights Spain
Mietrechtgesetz Spanien – Mieterschutz in Spanien

 

Mietrechtsgesetze von Spanien / tenant laws of Spain

„finca“ in Spanien

„escritura“ in Spanien

die spanische Erbpacht (Erbaurecht, Baurecht in Spanien)

Möblierte Wohnung in Spanien

Mietvertrag in Spanien

Illegale Klauseln / unwirksame Klauseln in spanischen Mietverträgen – vom spanischen Konsumentenschutz:
Cláusulas abusivas en los contratos de vivienda =
ungültige Klauseln in Mietverträgen in Spanien
http://www.consumoastur.es/
siehe auch
Ley 29
Artículo 6.
Naturaleza de las normas.
Son nulas, y se tendrán por no puestas, las estipulaciones que modifiquen en perjuicio del arrendatario o subarrendatario las normas del presente Título, salvo los casos en que la propia norma expresamente lo autorice.

Auszug vom Konsumentenschutz was in jedem Fall illegal ist bei Klauseln im Mietvertrag:

En todo caso son abusivas las cláusulas que:
vinculen el contrato a la voluntad del empresario.
limiten los derechos del consumidor y usuario.
determinen la falta de reciprocidad en el contrato
impongan al consumidor y usuario garantías desproporcionadas o le impongan indebidamente la carga de la prueba
resulten desproporcionadas en relación con el perfeccionamiento y ejecución del contrato.
contravengan las reglas sobre competencia y derecho aplicable.

Über illegale Klauseln in Verträgen steht auch viel im Konsumentenschutzgesetz, ab
Artikel 80 cláusulas abusivas

Und im Zivilgesetzbuch ab 1300
CAPITULO VI
De la nulidad de los contratos = Ungültigkeit / Nichtigkeit von Verträgen

Mietverträge – Zivilgesetzbuch:
CONTRATO DE ARRENDAMIENTO (codigo civil Artículo 1542 bis 1582 bzw. 1603 )= Mietvertrag, Pachtvertrag,

Artículo 1280.
Deberán constar en
documento público:
1º Los actos y contratos que tengan por objeto la creación, transmisión, modificación o extinción de derechos reales sobre bienes inmuebles.
2º Los arrendamientos de estos mismos bienes por seis o más años, siempre que deban perjudicar a tercero.

Mietrechtsgesetze von Spanien / tenant laws of Spain

Die Rechte Des Mieters und Vermieters sind festgelegt im spanischen Mietrechtgesetz

LEY 29/1994, de 24 de noviembre, de Arrendamientos Urbanos.

Mietrechtsgesetz von Spanien von 1964
siehe boe
http://www.boe.es/buscar/doc.php?id=BOE-A-1964-21865
(wurde 1994 aufgehoben und durch das neue Mietrechtsgesetz Ley 29 ersetzt!!))

Mietrechtsgesetz neu Spanien Ley 4 / 2013

Miete / Pacht (Fruchtgenuss im ländlichem Bereich
Ley 83/1980 Arrendamientos Rústicos

Auszug aus der Zivilprozessordnung über Mietrecht in Spanien


Mietvorrauszahlungen: legal ist höchstens 1 Monat Vorauszahlung

siehe unter Ley 29, Capitulo III,
renta = Mietzins

Mietverträge gehören zu den eintragunspflichtigen Rechten / Akten – siehe…

Ausschnitt Ley 29 :

CAPITULO 111
De la renta = von der Miete
Artículo 17.

Determinación de la renta = Bestimmung / Beschluß für den Mietzins in Spanien

1. la renta será la que libremente estipulen las partes. = Die Miete wird frei ausgehandelt / festgelegt zwischen den Parteien (Mieter/Vermieter

2. Salvo pacto en contrario, el pago de la renta será mensual y habrá de efectuarse en los siete primeros días del mes. = Die Miete wird monatlich bezahlt in den ersten 7 Tagen des Monats!!

En ningún caso podrá el arrendador exigir el pago anticipado de más de una mensualidad de renta.
= In keinem Fall darf der Vermieter eine Mietvorauszahlung verlangen, die mehr als 1 Monatsmiete beträgt!!

3. El pago se efectuará en el lugar y por el procedimiento que acuerden las partes o, en su defecto, en metálico y en la vivienda arrendada.

4. El arrendador queda obligado a entregar al arrendatario recibo del pago. = Der Vermieter ist verpflichtet dem Mieter eine Zahlungsbestätigung für die bezahlte Miete auszustellen!!!
salvo que se hubiera pactado que éste se realice mediante procedimientos que acre-diten el efectivocumplirniento de la obligación de pago por el arrendatario.

El recibo o documento acreditativo que lo sustituya deberá contener separadamente las cantidades abonadas por los distintos conceptos de los que se componga la totalidad del pago y, específicamente, la renta en vigor.

Si el arrendador no hace entrega del recibo, serán de su cuenta todos los gastos que se originen al arrendatario para dejar constancia del pago.

Nicht zu verwechseln sind Vorauszahlungen mit der Kaution – verpflichtend:
Die „
fianza
siehe Ley 29 Artikel 36
Die Kaution darf auch
nur 1 Monatsmiete höchstens 2 Monatsmieten betragen!

Weitere Gesetze über die „fianza
LEY 2/1999, de 19 de febrero:
https://www.boe.es/diario_boe/txt.php?id=BOE-A-1999-6498


und
Ley 9/2010, de 30 de agosto: (Kastilien)
http://www.boe.es/boe/dias/2010/09/28/p … -14849.pdf

Auskünfte über das Mietrecht bzw. über die „fianza = Miet-Kaution“ gibt es unter diesem Link:
http://www.madrid.org/cs/Satellite?c=PV … arGenerico
Die letzten 2 Links auf dieser Seite „Área de descarga“ sind besonders interessant!

Auszug aus dem Zivilprozessordnung

CAMBIOS EN LA LEY ENJUICIAMIENTO CIVIL.

http://civil.udg.edu/normacivil/estatal/contract/Lau64.htm
(
Katalonien)


Art. 220.- Se refiere a la posible condena de pagar las rentas, añadiendo, además de la “Sentencia”, la posibilidad de que el tema se resuelva por medio de AUTO, incluyendo la condena de rentas futuras hasta la entrega de la posesión.

Es una buena disposición pues, basta que no haya oposición del arrendatario, para que el proceso no termine en Sentencia.

Art. 440.3, párrafo 3. El nuevo precepto aclara que en el requerimiento judicial dirigido al arrendatario moroso, aparte de señalar fecha de la vista, “solamente en caso de oposición”, fijando igualmente la fecha de lanzamiento cuando no lo haya.

Es correcta la modificación, pues ya se fijan en el requerimiento las dos fechas a tener en cuenta, la vista y el posible lanzamiento caso de no haber oposición.

Art. 440.3, párrafo 5. Se ha cambiado el contenido, en el sentido de que el antiguo texto hacia referencia de que el “Secretario judicial dictará decreto…..y dará traslado al demandante para que inste el despacho de ejecución””, y ahora, con la nueva redacción ,“el Juez dictará auto dando por terminado el juicio de desahucio y se producirá el lanzamiento en la fecha fijada.”

Es importante este cambio, pues ya se había denunciado, por un lado, que el Secretario no tiene suficiente capacidad legal para ordenar un lanzamiento, con entrada en vivienda, y, por otra parte, ahora no hay que solicitar el despacho de ejecución, con lo que se gana en seguridad..

Art. 440.3, párrafo 6. Se ha cambiado igualmente el decreto del Secretario por el Auto del Juez. Por otra parte, se cancela la fecha del lanzamiento si el arrendatario desaloja voluntariamente el inmueble, salvo que el arrendador mantenga su petición para que se levante acta sobre el estado en que se encuentra la Finca.

En el supuesto de oposición del arrendatario, se celebrará la vista en la fecha señalada.

Art. 440.4. Se aclara que en la “resolución que se dicte teniendo por opuesto al demandado” se fijará igualmente fecha para el lanzamiento, que deberá verificarse antes de un mes desde la señalada para la vista.

Art. 549.3. Se mantiene que no hace falta ningún trámite posterior a la Sentencia para ejecución del lanzamiento, aclarando que será el día y hora señalados en la “resolución dictada teniéndose por opuesto al demandado”.

Art. 703.1. Se añade un último párrafo determinando que en “los casos de desahucio por falta de pago de rentas o cantidades debidas, o por expiración legal o contractual del plazo, para evitar demoras en la práctica del lanzamiento, previa autorización del Juez, bastará con la presencia de un único funcionario con categoría de Gestor, que podrá solicitar el auxilio, en su caso, de la fuerza pública”.

Se trata simplemente de hacer más sencillo el trámite de lanzamiento con una sola persona del Juzgado.

COMENTARIOS SOBRE LA REFORMA PROCESAL.

Aún limitándose a términos muy concretos sobre parte de las disposiciones actualmente vigentes, creo que es bastante importante y tenemos la satisfacción de que en su práctica totalidad fueron propuestas desde SEPIN, es más, pedimos que el juicio de desahucio tenga singularidad en un Capítulo especial de la LEC, algo que nos parece importante y que según el Ministerio de Justicia se tendrá en cuenta en una próxima reforma más amplia de la Ley procesal civil.

 

 

Auszug aus dem alten Mietrechtsgesetz von Spanien / Katalonien  über möblierte Wohnungen:
(Es ist mir leider NICHT bekannt, ob dieses Gesetz noch Gültigkeit hat!) – wurde 1994 aufgehoben und durch das neue
Mietrechtsgesetz Ley 29 ersetzt!!))

http://civil.udg.edu/normacivil/estatal/contract/Lau64.htm

CAPÍTULO V

Del arrendamiento de viviendas amuebladas

Artículo 43

El contrato por el que se arrienden conjuntamente la vivienda y el mobiliario adecuado y suficiente para servir de casa-habitación se regirá por los preceptos de los artículos siguientes y en todo lo demás por los generales de esta Ley.

Artículo 44

1. En los contratos de esta clase se determinará separadamente la parte de renta correspondiente a la vivienda y al mobiliario. En su defecto, se entenderá que corresponde a éste la mitad de la renta total estipulada.

2. La parte de renta relativa al mobiliario no podrá exceder del importe de la renta que legalmente corresponda a la vivienda. Si excediere de este límite, el inquilino, mientras continúe vigente el arriendo, podrá pedir la revisión de la renta pactada o la novación del contrato, dejándolo subsistente sólo respecto de la vivienda, así como el reintegro de las cantidades que indebidamente hubiere abonado el arrendador por tal concepto.

Artículo 45

Si fuere insuficiente o inadecuado el mobiliario entregado al inquilino, éste, mientras subsista el contrato, podrá exigir del arrendador el complemento de aquél y el reintegro de las cantidades que indebidamente le hubiese abonado por dicha causa.

Artículo 46

Ni aun con el consentimiento del arrendador podrán subarrendarse total o parcialmente las viviendas a que se refiere este capítulo, y si el subarriendo se concertase con autorización de aquél, podrán los subarrendatarios, mientras habiten las viviendas, con preferencia si fueren varios para el de más familia, ejercitar la acción que se regula en los números 1 y 2 del artículo 17.

 

 

lesen Sie auch:

ungültige Klauseln in Spanien – widerrechtliche Klauseln Spanien

Feminisierter Hanf – der größte Korruptionsfall des 21. Jahrhunderts Austria corruptus


Flüchtlingsproblem in Europa – die EU und ihre Hintermänner beim Flüchtlingsgeschäft
George Soros und die open society foundations – die EU und ihre Hintermänner


Wiedergutmachung an Juden nach 500 Jahren / Edicto de Granada – die ewig Unschuldigen


Mein Montevideo – Völkermord in Uruguay ORF und die Lügenpresse
Juden diskriminieren beim ORF die Ureinwohner von Uruguay:

 

Armut in den USA – – 46,7 Millionen Arme leben in den USA
Kalifornien ist der Bundesstaat mit der größten Armut und dem größten Anteil an jüdischer Bevölkerung:

Moderne Sklaverei 2018 in den USA:
403.000 Menschen leben 2018 in den USA in moderner Sklaverei:
https://www.timesofisrael.com/thousands-of-slaves-in-israel-global-study-finds/

Die Drug Policy Alliance zu Besuch im österreichischen Parlament
Die Erlaubnis zur Errichtung der „Drug Policy University of Vienna“ durch Kanzler Kurz!

Die WHO empfiehlt Cannabidiol nicht für medizinische Zwecke = WHO does not recommend cannabidiol for medical use
Haschisch Verkauf in Wien / Österreich

Feminisierte Hanfsamen – Die grüne Droge aus dem Chemiebaukasten – feminized seeds – the Green drug from a chemistry set

Marihuana Werbung in Österreich – Werbung für Drogen in Österreich erlaubt? Österreich ein Drogenproduzent? 20 %iges THC-Cannabis in Österreich legales Saatgut??

Feminisiertes Cannabis – Silbernitrat vergiftet Kiffer / feminisierte Hanfsamen

 

Fragen Kommentare nur im Forum möglich




Escritura in Spanien / deeds in Spain öffentliche Urkunden Spanien

 GESETZE EUROPÄISCHE LÄNDER / LAWS EUROPEAN COUNTRIES, SPANIEN GESETZE / SPAIN LAWS  Kommentare deaktiviert für Escritura in Spanien / deeds in Spain öffentliche Urkunden Spanien
Dez 082019
 

Escritura in Spanien / deeds in Spain öffentliche Urkunden Spanien

In vielen deutschen Foren, Auswandererseiten und deutschsprachigen Maklerseiten für Spanien steht sehr oft: „man braucht eine „escritura“ um eine Immobilie zu erwerben“! – oder auch „mit der Schlüsselübergabe“ wird man schon zum Eigentümer in Spanien“ (- auf alle Fälle wird man Schlüsseleigentümer….!)

Nun, eine „escritura“ braucht man schon, denn „escritura“ bedeutet nicht mehr als „Urkunde, Dokument“!
Die Beweiskraft für Verträge beim Immobilienkauf in Spanien steht im spanischen Zivilgesetzbuch:

Beitrag : öffentliche Urkunden Spanien – beglaubigte Urkunden in Spanien
http://www.investment-portal.net/spanien/juristikes/escrituraspain.html

Auszug vom  spanischen Zivilgesetzbuch
CAPITULO III
De la
eficacia de los contratos = Die Beweiskraft von Verträgen
(das Einzige was nicht freiwillig ist in Spanien, sondern ein „MUSS“)

Artículo 1280.

Deberán constar en documento público: (das Zeitwort „deber“ bedeutet nun mal eindeutig „müssen“) = Es müssen als öffentliche Urkunde ausgfertigt werden:

1º Los actos y contratos que tengan por objeto la creación, transmisión, modificación o extinción de derechos reales sobre bienes inmuebles.
=
Alle Rechtsakte die die Übertragung, Änderung, Neu Schaffung, oder Löschung der dinglichen Rechte von Immobilien behandeln – Liegenschaftskauf, Übertragung Löschung,

2º Los arrendamientos de estos mismos bienes por seis o más años, siempre que deban perjudicar a tercer
= Bestandsrechte für sechs oder mehr Jahre!

Im Klartext bedeutet das: der richtige endgültige Beweis für den Erwerb einer Immobilie in Spanien ist nur gegeben, durch eine öffentliche Urkunde – eine „escritura pbulica“

Verschiedene Arten von „escrituras“ in Spanien:
escritura de donación de inmueble = Schenkungsurkunde über die Schenkung einer Immobilie
escritura de cesión = Abtretungsurkunde e
scritura de cesión de derechos = Urkunde über die Abtretung von Rechten
escritura de cesión de derechos posesorios = Urkunde über die Abtretung von Besitzrechten
escritura de cesión de derechos hereditarios = Urkunde über die Abtretung von Erbrechten
escritura de matrimonio civil = Heiratsurkunde (zivil) Escritura De Posesion = Besitzurkunde
escritura pública de domínio útil = Öffentliche (beglaubigte) Urkunde für Pachtrechte
escritura pública de compraventa de inmueble =
öffentliche (beglaubigte) Urkunde eines Kauf- und Verkaufes einer Immobilie = Kaufvertragsurkunde

Das Wort „escritura“ allein sagt nicht viel aus!

Das Wort Urkunde wird im deutschen mit einem „s“ verbunden, und zwar mit einem anderen Hauptwort! (Abtretungsurkunde, Schenkungsurkunde, Einantwortungsurkunde, Kaufvertragsurkunde z.B.)
– Zwei Wörter werden im deutschen verbunden !!

Das funktioniert im spanischen nicht, deswegen benützt man im spanischen das bezügliche Fürwort „de“ und dann erst ergibt das Wort einen Sinn!!
Durch eine „escritura pbulica“ werden dingliche Rechte übertragen! Und in dieser Urkunde werden genau beschrieben, welche Rechte übertragen werden!!

Wann braucht man noch beim Immobilienerwerb bzw. Übertragung eine „escritura publica“?
Auch bei Testamenten ist eine „escritura publica“ vorgeschrieben (Man könnte ja eine Immobilie auch erben..):

Artículo 704.
Los testamentos otorgados sin autorización del Notario serán ineficaces si no se elevan a escritura pública y se protocolizan en la forma prevenida en la Ley de Enjuiciamiento Civil. = ausgestellte Testamente ohne Beurkundigung vom Notar sind ineffizient!

Auszug aus dem codigo civil bei Schenkungen = donación (falls man eine Immobilie geschenkt bekommt)

Artículo 633.
Para que sea válida la donación de cosa inmueble ha de hacerse en escritura pública, expresándose en ella individualmente los bienes donados y el valor de las cargas que deba satisfacer el donatario.

Sección 1ª
De los documentos públicos = von öffentlichen Urkunden / Dokumenten
Artículo 1216. S
on documentos públicos los autorizados por un Notario o empleado público competente, con las solemnidades requeridas por la ley.
Artículo 1217.
Los documentos en que intervenga Notario público se regirán por la legislación notarial.
Artículo 1218.
Los documentos públicos hacen prueba, aun contra tercero, del hecho que motiva su otorgamiento y de la fecha de éste. También harán prueba contra los contratantes y sus causahabientes, en cuanto a lasdeclaraciones que en ellos hubiesen hecho los primeros.

Ratgeber für Investoren: ohne Beglaubigung durch einen öffentlichen Notar hat kein Dokument, kein Kaufvertrag eine Beweiskraft vor Gericht!

Die „escritura“ ist KEIN Grundbuchauszug!

Grundbuchauszug in Spanien nennt man „nota simples“ oder der beglaubigte Grundbuchauszug „Certificación de dominio“ siehe Beitrag Grundbuch Spanien

Grundbuchsystem Spanien http://www.registradores.org/registrales.jsp

 

 Grundbuch in Spanien

Kataster in Spanien

Öffentliche Urkunden Österreich

„deed“ – die escritura in den USA




Öffentliche Urkunden Österreich – Definition Urkunde in Österreich

 GESETZE EUROPÄISCHE LÄNDER / LAWS EUROPEAN COUNTRIES, OESTERREICH GESETZE / AUSTRIA LAWS  Kommentare deaktiviert für Öffentliche Urkunden Österreich – Definition Urkunde in Österreich
Dez 082019
 

Öffentliche Urkunden Österreich –  Definition Urkunde in Österreich





Notariatsakt und Beurkundung Notariatsordnung

(Notariatsacte.) Auszug Notariatsordnung Österreich

§. 2. Die von Notaren aufgenommenen Notariatsurkunden (Notariatsacte, Notariatsprotokolle und notarielle Beurkundungen), sowie die nach diesem Gesetze ertheilten Ausfertigungen sind,
wenn bei der Aufnahme und Ausfertigung alle als wesentlich vorgeschriebenen Förmlichkeiten beobachtet worden sind, öffentliche Urkunden.


Grundbuchgesetz Österreich
http://www.investment-portal.net/austria/gesetzeat/Grundbuchsgesetz1955.html
§ 33.
(1)
Öffentliche Urkunden, auf Grund deren Einverleibungen stattfinden können, sind:

a) die über Rechtsgeschäfte von einer öffentlichen Behörde oder von einem Notar innerhalb der Grenzen ihrer Amtsbefugnisse aufgenommenen Urkunden, wenn sie mit den im § 32 vorgeschriebenen Erfordernissen versehen sind;

b) die von den Gerichten oder anderen dazu berechtigten Behörden oder Personen aufgenommenen exekutionsfähigen Vergleiche;

c) Zahlungsaufträge über gesetzliche Gebühren und Beiträge sowie Ausweise über rückständige Steuern und öffentliche Abgaben, insoweit sie nach den bestehenden Gesetzen vollziehbar sind;

d) andere Urkunden, die die Eigenschaft eines gerichtlich vollziehbaren Ausspruches einer öffentlichen Behörde haben. Dahin gehören insbesondere rechtskräftige Erkenntnisse, Beschlüsse über bücherliche Einverleibungen und Löschungen zur Ausführung des Verteilungsbeschlusses (§ 237 EO.), Amtsbestätigungen über die freiwillige Versteigerung einer Liegenschaft sowie die Einantwortungsbeschlüsse und Amtsbestätigungen der Verlassenschaftsgerichte (§§ 178 und 182 AußStrG).

(2) Das Bundesministerium für Justiz ist berechtigt zu erklären, ob und unter welchen Voraussetzungen Einverleibungen auf Grund ausländischer Urkunden stattfinden können, die am Ort ihrer Errichtung als öffentliche Urkunden gelten. Die Erklärung ist für die Gerichte bindend.

 

Urkunde – Definition in Österreich

Was genau eine Urkunde ist, das wird in Österreich im Strafgesetzbuch definiert, unter § 74 / 7
§ 74


7. Urkunde:
eine Schrift, die errichtet worden ist, um ein Recht oder ein Rechtsverhältnis zu begründen, abzuändern oder aufzuheben oder eine Tatsache von rechtlicher Bedeutung zu beweisen;

http://www.investment-portal.net/austri … zbuch.html

 

öffentliche Urkunden Spanien

 

 

Rauchergesetze Brasilien/ smoking laws Brazil‘, ‚Rauchergesetze Brasilien/ smoking laws Brazil

 BRASILIEN GESETZE / BRASILIEN LAW, Brasilien Immobilien Recht, SUEDAMERIKA GESETZE / SOUTH AMERICAN LAWS  Kommentare deaktiviert für Rauchergesetze Brasilien/ smoking laws Brazil‘, ‚Rauchergesetze Brasilien/ smoking laws Brazil
Nov 072019
 

Rauchergesetze Brasilien/ smoking laws Brazil‘, ‚Rauchergesetze Brasilien/ smoking laws Brazil

 

Berühmt in Brasilien ist das Anti-Rauchergesetz von São Paulo

Lei Antifumo von São Paulo :

https://pt.wikipedia.org/wiki/Lei_antifumo_de_S%C3%A3o_Paulo

Mit allen Vororten kommt Sao Paulo auf ca. 20 Millionen Einwohner – also 2 ½ Mal so viel Einwohner wie Österreich in einer Stadt….!

Lei 13541 São Paulo
https://www.al.sp.gov.br/repositorio/legislacao/lei/2009/lei-13541-07.05.2009.html

Lei Antifumo do Estado de São Paulo

https://governo-sp.jusbrasil.com.br/legislacao/231462/lei-antifumo-do-estado-de-sao-paulo-lei-13541-09

Interessant in Sachen Rauch, Alkohol, Medikamente ist das Gesetz
LEI Nº 9.294:

Das brasilianische Bundesgesetz gegen Raucher

http://www.planalto.gov.br/ccivil_03/leis/l9294.htm

…allerdings, alles was durchgestrichen ist in diesem Gesetz ist nicht mehr gültig!
Man muss auf „regulamento“ klicken, und kommt dann zur Regulierung des Gesetzes 9294:

DECRETO No 2.018, DE 1º DE OUTUBRO DE 1996. = Die Verordnung 2.018

http://www.planalto.gov.br/ccivil_03/decreto/D2018.htm

LEI Nº 12.546, DE 14 DE DEZEMBRO DE 2011.

Finanzgesetz

http://www.planalto.gov.br/ccivil_03/_Ato2011-2014/2011/Lei/L12546.htm#art49

Art. 49. Os arts. 2º e 3º da Lei nº 9.294, de 15 de julho de 1996, passam a vigorar com a seguinte redação:

Art. 2º É proibido o uso de cigarros, cigarrilhas, charutos, cachimbos ou qualquer outro produto fumígeno, derivado ou não do tabaco, em recinto coletivo fechado, privado ou público.

§ 3º Considera-se recinto coletivo o local fechado, de acesso público, destinado a permanente utilização simultânea por várias pessoas.”

= man betrachtet als „recinto coletivo“ = geschlossener Raum , einen Ort mit öffentlichen Zugang , der zum permanenten Zugang für verschiedene Personen zugänglich ist!

Art. 3º É vedada, em todo o território nacional, a propaganda comercial de cigarros, cigarrilhas, charutos, cachimbos ou qualquer outro produto fumígeno, derivado ou não do tabaco, com exceção apenas da exposição dos referidos produtos nos locais de vendas, desde que acompanhada das cláusulas de advertência a que se referem os §§ 2º , 3º e 4º deste artigo e da respectiva tabela de preços, que deve incluir o preço mínimo de venda no varejo de cigarros classificados no código 2402.20.00 da Tipi, vigente à época, conforme estabelecido pelo Poder Executivo.

Rauchen in Hotels in Brasilien:

https://jus.com.br/artigos/46358/a-proibicao-do-fumo-e-as-unidades-habitacionais-de-hoteis

Öffentliche Örtlichkeiten Brasilien

http://www.planalto.gov.br/ccivil_03/leis/L9610.htm

Lei 9610 (Urheberrechtsgesetz)

Art. 68.

§ 3º Consideram-se locais de freqüência coletiva os teatros, cinemas, salões de baile ou concertos, boates, bares, clubes ou associações de qualquer natureza, lojas, estabelecimentos comerciais e industriais, estádios, circos, feiras, restaurantes, hotéis, motéis, clínicas, hospitais, órgãos públicos da administração direta ou indireta, fundacionais e estatais, meios de transporte de passageiros terrestre, marítimo, fluvial ou aéreo, ou onde quer que se representem, executem ou transmitam obras literárias, artísticas ou científicas.

 

 

 

siehe auch die Beiträge: Koalitions-Résumé – was man Herrn Kurz von der ÖVP bei den manipulierten Wahldiskussionen nie gefragt hatte

Glyphosat-Verbot – Monsanto und das ÖVP-House of Cards

siehe auch: Rauchergesetze ItalienRaucherlokale in Italien – ist Österreich wirklich der Aschenbecher in der EU?

 

Ibiza VideoVerstoß gegen Gesetze und Ehrenkodex – Kanzler Kurz gleich verdächtig wie Strache?

Türkis ist eigentlich eine blaue Farbe – eine „grün-blaue“ Farbe !

Interessant für alle Autofahrer: E-Call Notruf System – der neue Zwangs Spitzel Apparat der EU-Kommission

lesen Sie auch: Die WHO empfiehlt Cannabidiol nicht für medizinische Zwecke = WHO does not recommend cannabidiol for medical use
Haschisch Verkauf in Wien / Österreich

auch interessant: die Ärztekammer sagt nichts, die Justiz auch nichts: Marihuana Werbung in Österreich – Werbung für Drogen in Österreich erlaubt? Österreich ein Drogenproduzent?
20 %iges THC-Cannabis in Österreich legales Saatgut??

auch interessant: Feminisierter Hanf – der größte Korruptionsfall des 21. Jahrhunderts – Austria corruptus
Redaktionelle Inhalte werden in Medien zu Zwecken der Verkaufsförderung eingesetzt

 

Fragen Kommentare nur im Forum möglich




Waldinvestment in Brasilien / Holzinvestment in Brasilien / forest investment Brazil

 BRASILIEN GESETZE / BRASILIEN LAW, Brasilien Immobilien Recht, SUEDAMERIKA GESETZE / SOUTH AMERICAN LAWS  Kommentare deaktiviert für Waldinvestment in Brasilien / Holzinvestment in Brasilien / forest investment Brazil
Sep 132019
 

Waldinvestment in Brasilien / Holzinvestment in Brasilien / forest investment Brazil

Cadastro Ambiental Rural – CAR = Katastergesetz / Vermessungsgesetz für Waldgebiete in Brasilien
Kontrolierte Abholzung in Braslien

Ohne eine Registrierung in das CAR – Kataster ist keinerlei Abholzung möglich!
Gesetzlich geregelt wurde dies im Gesetz Lei 12.651, vom 25. Mai 2012

Strafausmaß bei Vergehen stehen im Gesetz Lei 9.605 aus dem Jahre 1998!
D.h. also, trotz sehr neuem Gesetz aus dem Jahre 2012, gibt es schon sehr lange Strafen gegen die Abholzung und Umweltvergehen ind Waldgebieten!

Dieses Kataster wird von der IBAMA kontrolliert und mit Abfragesystem im Internet präsentiert:

Abfragen der CAR-Kataster Nummer
http://www.car.gov.br/#/

IBAMA Startseite:
http://www.ibama.gov.br/

Zoneamento Ecológico Econômico = Zoneneinteilung / Karten download
http://www.zee.mg.gov.br/

APP = Atividades potencialmente poluidoras = umweltverschmutzende Tätigkeiten

Im Gesetz 12.651 steht ausdrücklich: NIEMAND kann ein Waldstück ohne Registrierung im CAR-Kataster besitzen, bzw. ökonomisch benutzen!

Alle sogenannten Waldinvestoren, die hohe Renditen versprechen, sind fast ausnahmslos Betrüger! Sollte Ihnen jemand in Südamerika oder Mittelamerika so eine Waldinvestition mit verlockenden hohen Renditen anbieten, ist sehr hohe Vorsicht geboten!

Für Brasilien:

Lassen Sie sich in jedem Fall vor Zusagen zu so einer “Investition” die Kataster Nummer CAR zeigen!
Öffnen Sie die Seite der IBAMA oder den direkten Link zur Abfrage einer CAR-Kataster Nummer:
http://www.car.gov.br/#/consultar

Dort sieht man ein Beispiel einer solchen CAR-Nummer – dort die Nummer eines anbietenden Investor eingeben und nachsehen ob diese CAR-Nummer dort aufscheint!

Hat der gutgekleidete Investor mit schönem Anzug und schöner Seite und “seriösen” Büro keine solche Nummer vorzuweisen, dann ist er entweder dämlich oder ein Betrüger oder Beides!!

Lesen Sie den Beitrag: Dokumente in NICHT-portugiesischer Sprache

– auch wenn Sie einen Vertrag zum Kauf eines Waldgrundstückes in Brasilien bei einem deutschsprachigen “seriösen” Notar oder Anwalt in DE / CH / AT unterschreiben, hat dieser Vertrag keinerlei Rechtskraft in Brasilien !

Sie kaufen nur einen “Vertrag bzw. Zettel” beim Juristen in Europa! Sie werden kein Grundstück besitzen bzw. jeweils irgendwelche Gewinne machen!

Diese Waldinvestoren verdienen bzw. sammeln tatsächlich Geld von Leuten ein, Sie bekommen wahrscheinlich auch ein paar Renditen ausbezahlt! Und von diesem angelegtem „Fond“ , der in Wirklichkeit ein Pyramidensystem ist, bekommen die Waldinvestoren dann eine Zeitlang ihre Renditen! Allerdings, diese Investoren besitzen in Wirklichkeit gar kein Grundstück bzw. eine gültige Eintraung ins Waldkataster „CAR“!

Wenn man sich mal das Gesetz Lei 12.651 einmal genauer ansieht:

DO CADASTRO AMBIENTAL RURAL
Art. 29.
É criado o Cadastro Ambiental Rural – CAR, no âmbito do Sistema Nacional de Informação sobre Meio Ambiente – SINIMA, registro público eletrônico de âmbito nacional, obrigatório para todos os imóveis rurais, com a finalidade de integrar as informações ambientais das propriedades e posses rurais, compondo base de dados para controle, monitoramento, planejamento ambiental e econômico e combate ao desmatamento. =
= …..für ALLE Immobilen im ländlichen Gebieten mit Wald und Forstwirtschaft ist die Registrierung im CAR verpflichtend!!!

D.h. mit anderen Worten: Ein Großinvestor, der Ihnen ein Waldgebiet in Brasilien anbietet, müsste eigentlich dort registriert sein, und in der Lage sein einem Mitinvestor diese CAR-Nummer zu zeigen!
Art. 47.
É obrigatório o registro da CRA pelo órgão emitente
, no prazo de 30 (trinta) dias, contado da data da sua emissão, em bolsas de mercadorias de âmbito nacional ou em sistemas de registro e de liquidação financeira de ativos autorizados pelo Banco Central do Brasil.

Abholzung Art. 51.
DO CONTROLE DO DESMATAMENTO

Lizenz für Motorsägen
Art. 69
.
São obrigados a registro no órgão federal competente do Sisnama os estabelecimentos comerciais responsáveis pela comercialização de motosserras, bem como aqueles que as adquirirem.
§ 1o A licença para o porte e uso de motosserras será renovada a cada 2 (dois) anos. 

Sehr viele Waldinvestoren / Großinvestoren arbeiten auf folgende Weise:

Sie schicken Ihre Angestellten an Ort und Stelle, leider haben diese Angestellten keinerlei Ahnung vom brasilianischen Immobilienrecht , meistens auch keine Ahnung vom Immobilienrecht im Heimatland!
Diese Angestellten sind meistens keine ausgebildeten Immobilienmakler, sondern ganz einfache Möchtegern Geschäftsleute! Schöner Anzug – große Klappe!
Jedoch, jeder Immobilienmakler bzw. Investor hat eine Prüfungspflicht! D.h. die Großinvestoren müssten durch qualifizierte Leute feststellen ob alles legal ist!!

Das willkommene Fressen für „grileiros“ = Landverkäufer die mittels Titelbetrug Land verkaufen!

Siehe Blog: grilagem

Geschichte der Festnahme eines der größten „grileiros“ von Brasilien:

Ezequiel Antônio Castanha – er tätigte Landkäufe von insgesamt 500 Millionen Reais (ca. 150 Millionen Euro), Agrarland/ Farmland und Waldgebiete zwischen Para (Amazonas) und dem Süden von Brasiliens – allerdings Grundstücke die nicht im Kataster verzeichnet waren – die Strafe dafür ist Gefängnis plus 30 Millionen Reais für Herrn Castanha und seine Angestellten!!

Ein typischer Titelbetrüger in Brasilien! Denn er verkaufte natürlich diese Grundstücke weiter, und holzte die Bäume ab ohne Erlaubnis!!

siehe Beitrag im Globo:
http://g1.globo.com/pa/para/noticia/2015/02/grileiro-com-r-30-milhoes-de-multas-ambientais-esta-preso-em-itaituba.html

Dieser nette Herr Castanha war für 20 % der Abholzung des gesamten Amazonasgebietes verantwortlich!
Und die restlichen 80 % – diese Verantwortlichen hat man bis jetzt noch nicht geschnappt!!

Und die Großinvestoren für Holzinvestments in Europa und USA – die hatten teilweise indirekt über Immobilienmakler (mit oder ohne Lizenz) bei Untermanagern
dieses Herrn Castanha gekauft!

Und die Großinvestoren hatten natürlich an Kleininvestoren schon weiterverkauft, bzw. Anteile am Papier verkauft!

Ohne jedigliche Kontrolle, ob dieses Waldgrundstück überhaupt im Waldkataster CAR und im zuständigen örtlichem Grundbuch (registro de imóveis) eingetragen ist!

Ohne Lizenz für eine Motorsäge und die Erlaubnis die Bäume zu fällen!

Diese Großinvestoren machen große Hoffnungen, schmeißen mit viel Geld um sich, das nicht ihnen gehört, sind aber zu geizig oder zu dämlich um sich qualifizierte Fachleute für das Immobilienrecht anzustellen!

siehe auch Gesetz für Nationalparks in Brasilien: LEI No 9.985, DE 18 DE JULHO DE 2000.

Das Liegenschafts- Kataster in Brasilien

Das Grundbuch in Brasilien

Dokumente/Verträge in nicht portugiesischer Sprache in Brasilien / Documents and contracts in foreign laguage in Brazil

 

Kommentare und Fragen  im Forum

Waldinvestoren in Paraguay

Prepaid Simkarten Registrierung – KEINE ADRESSENANGABE erforderlich!

 GESETZE EUROPÄISCHE LÄNDER / LAWS EUROPEAN COUNTRIES, OESTERREICH GESETZE / AUSTRIA LAWS  Kommentare deaktiviert für Prepaid Simkarten Registrierung – KEINE ADRESSENANGABE erforderlich!
Aug 082019
 

Prepaid Simkarten Registrierung – KEINE ADRESSENANGABE erforderlich!

Telekommunikationsgesetz 2003, Fassung vom 14.06.2019

Stammdaten

§ 97. (1) Stammdaten dürfen unbeschadet der §§ 90 Abs. 6 und 7 sowie 96 Abs. 1 und 2 von Anbietern nur für folgende Zwecke verarbeitet werden:

  1. Abschluss, Durchführung, Änderung oder Beendigung des Vertrages mit dem Teilnehmer;
  2. Verrechnung der Entgelte;
  3. Erstellung von Teilnehmerverzeichnissen, gemäß § 18 und
  4. Erteilung von Auskünften an Notrufträger.

 

(1a) Vor Durchführung des Vertrages sowie vor der erstmaligen Wiederaufladung nach dem 1. September 2019 ist durch oder für den Anbieter die Identität des Teilnehmers zu erheben und sind die zur Identifizierung des Teilnehmers erforderlichen Stammdaten (§ 92 Abs. 3 Z 3 lit. a, b und g) anhand geeigneter Identifizierungsverfahren zu registrieren. Die Festlegung geeigneter Identifizierungsverfahren erfolgt durch Verordnung des Bundesministers für Verkehr, Innovation und Technologie im Einvernehmen mit dem Bundesminister für Inneres. Die Abgeltung unbedingt erforderlicher Investitionen erfolgt nach den Regeln des § 94 Abs. 1.

(2) Stammdaten sind spätestens nach Beendigung der vertraglichen Beziehungen mit dem Teilnehmer vom Betreiber zu löschen. Ausnahmen sind nur soweit zulässig, als diese Daten noch benötigt werden, um Entgelte zu verrechnen oder einzubringen, Beschwerden zu bearbeiten oder sonstige gesetzliche Verpflichtungen zu erfüllen.

§ 92.

3. „Stammdaten“ alle, auch personenbezogene Daten, die für die Begründung, die Abwicklung, Änderung oder Beendigung der Rechtsbeziehungen zwischen dem Benutzer und dem Anbieter oder zur Erstellung und Herausgabe von Teilnehmerverzeichnissen erforderlich sind; dies sind:

a) Name (Familienname und Vorname bei natürlichen Personen, Name bzw. Bezeichnung bei juristischen Personen),

b) akademischer Grad bei natürlichen Personen,

c) Anschrift (Wohnadresse bei natürlichen Personen, Sitz bzw. Rechnungsadresse bei juristischen Personen),

d) Teilnehmernummer und sonstige Kontaktinformation für die Nachricht,

e) Information über Art und Inhalt des Vertragsverhältnisses,

f) Bonität,

g) Geburtsdatum;

Bei der Registrierung von Prepaid Simkarten muss man nur den Namen , akademischen Grad, und Geburtsdatum bekannt geben !
KEINE ADRESSENANGABE erforderlich!

Siehe § 97 1a:

(1a) Vor Durchführung des Vertrages sowie vor der erstmaligen Wiederaufladung nach dem 1. September 2019 ist durch oder für den Anbieter die Identität des Teilnehmers zu erheben und sind die zur Identifizierung des Teilnehmers erforderlichen Stammdaten (§ 92 Abs. 3 Z 3 lit. a, b und g) anhand geeigneter Identifizierungsverfahren zu registrieren
(NICHT „C“Adresse muss nicht registriert werden laut Gesetz!!!)

 

Das einzige Gesetz das tatsächlich in Kraft getreten ist, das ist die Online-Identifikationsverordnung:
https://www.ris.bka.gv.at/GeltendeFassung.wxe?Abfrage=Bundesnormen&Gesetzesnummer=20009774

Und die Identifikationsverordnung, Fassung vom 08.08.2019
https://www.ris.bka.gv.at/GeltendeFassung.wxe?Abfrage=Bundesnormen&Gesetzesnummer=20010545
siehe § 3 –
Vorlage eines amtlichen Lichtbildausweises

§ 3. Ist der Teilnehmer eine natürliche Person hat die Erhebung der Identität durch die persönliche Vorlage eines amtlichen Lichtbildausweises, der den in § 6 Abs. 2 Finanzmarkt-Geldwäschegesetz – FM-GwG

Anmerkung: in österreichischen Lichtbildausweisen sind keine Adressen vermerkt!

ACHTUNG: die Firma MAGENTA – Österreich und die Firma TELERING halten sich nicht an diese gesetzliche Verordnung!
Diese zwei Firmen zwingen die Kunden auch zur Bekanntgabe der Wohnadresse !
Eine falsche Auslegung eines Bundesgesetzes durch geldgierige Firmen ist absolut illegal!
Die Registrierung der Wohnadressen hat nur einen Hintergrund: man verkauft Ihre persönlichen Stammdaten!

 

Simkarten Registrierung bei HOT – also Hofer erfolgt ohne Registrierung der Wohnadresse!

siehe auch den Beitrag des Konsumentenschutzes – KEINE ADRESSENANGABE gesetzlich vorgeschrieben!

In Brasilien beispielsweise herrscht absolute Registrierungspflicht! Die Strafen für eine Nicht-Registrierung durch einen Handy-Verkäufer beispielsweise sind hoch – bis zu 2500,- Euro – für Firmen bis zu 25.ooo Euro!
 Brasilien steht mit Gewalttaten und Verbrechen an unangefochtener erster Stelle weltweit!
Jedoch eine Registrierungspflicht hatte überhaupt keinerlei Auswirkungen auf die Verbrechenrate! Im Gegenteil: das Geschäft mit dem privaten Weiterkauf von SIM-Karten floriert! Denn jeder darf sein privates Eigentum weiter verkaufen – und private Sim-Karten Besitzer müssen keinen Ausweis verlangen für  den Weiterverkauf eines privaten Objektes im Wert von ca. 2,- Euro!

 

 

Lesen Sie den Beitrag mit Gesetzesauszügen zum Handy-Registrierungsgesetz in Brasilien – mit Strafausmaß:
http://www.wipiweb.com/prepaid-simkarten-brasilien

Lesen Sie auch:
Prepaid Simkarten Zwangs- RegistrierungBetrug am Kunden?

Überfall in Brasilien : Keine Gnade -kein Pardon

Gewalt und Bespitzelung erzeugt nur mehr Gewalt – das hat unsere Türkise – grünbraune Regierung nur noch nicht kapiert!

Auch interessant:
Der Boss der Drogen Alliance zu Besuch im österreichischen Parlament
(Was so Türkise Politiker hinter dem Rücken der Bürger treiben1)

Mit Türkis kann man jeden Blauen legalisieren!
Türkis ist eine blaue Farbe!

auch interessant für die Drogen-Politik unseres Türkisen Justizministeriums:
die WHO empfiehlt CBD NICHT als Medizin!

das Türkise Justizministerium erlaubt Marihuana Werbung in Österreich!

 



error: Content is protected !!